Das Komitee

Das Komitee zur Förderung medizinischer und humanitärer Hilfe in Afghanistan e.V. (CPHA) wurde im Februar 1993 auf Initiative von Frau Schefter zu dem einzigen Zweck gegründet, das Chak-e-Wardak Hospital in Afghanistan zu unterstützen. Es hat zurzeit 35 Mitglieder (2009), die alle ehrenamtlich arbeiten und ist frei von konfessionellen Bindungen.

Das Komitee gehört zu den Unterzeichnern des NRO-Gipfeltreffens in 1993. Es ist eine private, mildtätige deutsche Nicht-Regierungsorganisation, die sich die medizinische und humanitäre Hilfe für die Menschen in Afghanistan, unabhängig von ihren politischen, religiösen, ethnischen und geschlechtlichen Orientierungen zum Ziel gesetzt hat.

Das Komitee arbeitet zurzeit ausschließlich für das Chak-e-Wardak-Hospital-Projekt. Es ist durch Freistellungsbescheid des Finanzamtes Groß-Gerau vom 21.08.2008 als mildtätig anerkannt und berechtigt, Spendenquittungen für steuerliche Zwecke auszustellen.

Seit dem Jahr 2003 hat sich das Komitee dafür qualifiziert, das DZI Spendensiegel zu führen, womit die sorgfältige und sparsame Verwendung der Spendengelder bestätigt wird.